Orgelkonzert 11. Juni 2015 um 19:00

InesOrgel1

Ines Schüttengruber spielt Werke von Johann Sebastian Bach, Dietrich Buxtehude, Felix Mendelssohn Bartholdy

Sie studiert an der Universität für Musik in Wien (Orgel, Cembalo, Klavier), außerdem Klavier bei Eugenie Russo am J.M. Hauer-Konservatorium in Wiener Neustadt und legt alle ihre Studien mit Auszeichnung ab. Sie ist Bösendorfer-Stipendiatin und erhält mehrmals Leistungsstipendien.
Ein prägendes Jahr führt sie zum Studium an das Conservatorium van Amsterdam, wo sie Orgel, Cembalo, Klavier und Clavichord Unterricht erhält. Vor allem die Instrumente dort geben wichtige Anstöße für den weiteren musikalischen Lebensweg, der sie immer wieder mit Konzerten in die Niederlande zurückführt. Beim internationalen Orgelfestival in Haarlem ist sie mehrmals Interpretin von Uraufführungen an der Orgel in St. Bavo.
Derzeit rege Konzerttätigkeit im In- und Ausland (u.a. mit dem Klavierduo Valenta & Schüttengruber, Sax&Orgel) und Ensembles (Klaviertrio Triosphere), Orgel- und Klavier-Uraufführungen.
Sie nimmt bei einzelnen Projekten der Neuen Oper Wien sowie der Tonkünstler Niederösterreich teil. 2010 erhält Ines Schüttengruber einen Lehrauftrag an der Universität für Musik Wien (Korrepetition Streicher, Klasse Georg Hamann), im darauffolgenden Jahr unterrichtet sie Klavier für Organisten am Institut für Orgel, Orgelforschung und Kirchenmusik.
Derzeit ist sie am BORG 2700 sowie am Institut für Tasteninstrumente (Podium/Konzert) mit den Fächern Klavierpraktikum, Klavier- und Orgelpraktikum sowie Orgel Freifach tätig.
Sie ist künstlerische Leiterin der Sommerkonzerte im Stift Melk sowie der Konzertreihe am BORG 2700.

Advertisements

Franz Schubert Gedächtniskonzert am 20.11.2014 um 19:00

Schubert

Am 19. November 1828 um 3 Uhr Nachmittag starb Franz Schubert nach zwei Wochen kontinuierlichen Fiebers im Alter von 31 Jahren in der Wohnung seines Bruders Ferdinand Schubert, im Haus „Auf der neuen Wieden N° 694“ (heute Kettenbrückengasse 6), an „Nervenfieber“.

Am 21.November 1828 wurde der Leichnam Franz Schuberts in der Pfarrkirche zum „Heiligen Josef“ in Margareten eingesegnet.

Zur Erinnerung an den großen Liederfürsten veranstaltet der Orgelverein der Pfarre zum 186. Todestag ein Orgelkonzert. Der Organist der Pfarre Klaus Waltritsch und der Sänger Andreas Maurer spielen Werke von Johann Sebastian Bach, Franz Schubert, Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven, Franz Schmidt und Anton Dvorak.

 

Wir freuen uns auf Ihr kommen!

Volles Werk 25.10.2014

© Michael Glanz

© Michael Glanz

Zum zweiten Mal findet Volles Werk in und um Wien statt und zum ersten Mal ist die Pfarre St. Josef/Margareten dabei. Mit sieben Konzerten und einer Orgelmesse beteiligt sich die Pfarre. Mit Werken vom Barock bis zur Moderne wollen Künstler aus Österreich, Ungarn und Südtirol ihr Können an der Franz Schubert Gedächtnisorgel präsentieren.

PROGRAMM:

14:00 – 14:45

Jesus, meine Zuversicht

Istvan Ban (Ungarn) spielt Werke von

G.Böhm, J.C.Kerll, V.Lübeck, J. B. Cabanilles, S.Karg-Elert


15:00 – 15:45

Psalme und Tänze

Peter Kövari (Ungarn) spielt Werke von

J.S.Bach, Anthony van Noordt, D.Buxtehude,

F.Mendelssohn Bartholdy, J.Pachelbel


16:00 – 16:45

Zeitpunkte – Vergangenes & Gegenwärtiges

Orgel, Gerlinde Bachinger (Österreich)

Flöte, Gabriele Eichberger-Mayrböck (Österreich)

J.P.Sweelinck, M.Weckmann, H.A.Stamm, u.a.


17:00 – 17:45

…von Toccaten und Sonaten

Martin Wadsack (Österreich) spielt Werke von

G. Muffat, J.S.Bach, C.Ph.E.Bach, F.Mendelssohn Bartholdy


18:00 – 19:00

Orgelmesse

Melissa Dermastia (Österreich) spielt im Rahmen einer Messe Werke von

J.S.Bach, J.Brahms und F.Schmidt


19:00 – 19:45

Bach und sein Entdecker

Peter Frisée (Österreich) spielt Werke von

J.S.Bach, F. Mendelssohn Bartholdy


20:00 – 20:45

…von alten und neuen Pfeifen

Sarah Ellensohn (Österreich) spielt Werke von

N.Bruhns, J.S.Bach und A.Heiller


21:00 – 21:45

l’organo concertato

Marian Polin (Südtirol) spielt Werke von

J.S.Bach, J.G.Walther, G.Muffat

Geburtstagsmesse 28.September 2014

Georg Friedrich Händel

Am 28.09 findet in der Pfarre St.Josef/Margareten die erste Geburtstagsmesse nach der Sommerpause statt. Die Geburtstagskinder der Monate Juli, August und September sollen besonders gefeiert werden. Aus diesem Grund wird die Sonntagsmesse speziell gestaltet – mit Musik für Orgel und Trompete soll die Messe unvergesslich für Sie werden. Der Trompeter Christoph Rapp und der Organist der Pfarre Klaus Waltritsch gestalten die Messe mit Werken von Georg Friedrich Händel (1685 – 1759).

Lassen Sie sich diese musikalischen Gustostückerl nicht entgehen! Im Anschluss an die Messe sind alle sehr herzlich zum Pfarrcafe eingeladen.

Orgelkonzert 12. Juni 2014 um 19:00

Orgelkonzertplakat

Melissa Dermastia

spielt an der Franz Schubert Gedächtnisorgel Werke von:

J. S. Bach, G. Muffat,  F. Mendelssohn Bartholdy,

F. Schmidt und K. Estermann.

Melissa Dermastia, 1990 in Klagenfurt geboren, erhielt mit acht Jahren ihren ersten Klavierunterricht an der Musikschule Moosburg. Von 2004 bis 2009 nahm sie Orgelunterricht bei Klaus Kuchling am Kärntner Landeskonservatorium, ab 2006 ebendort Klavierunterricht bei Elisabeth Schonefeld-Fheodoroff. Aufnahme in das IGP-Studium mit Hauptfach Orgel im Jahr 2008. In dieser Zeit erhielt sie mehrmals das Kärntner Begabtenstipendium für Orgel und erste Preise beim Landes- und Bundeswettbewerb „Prima la musica“.
An der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien studiert Melissa Dermastia seit dem Wintersemester 2009 Kirchenmusik und Instrumentalpädagogik Orgel (beide Bachelorstudien mit Auszeichnung abgeschlossen), ab Herbst 2010 Konzertfach Orgel (2. Diplomprüfung mit Auszeichnung absolviert) sowie seit dem Wintersemester 2011 Instrumentalpädagogik Klavier. Zu ihren Lehrern zählen Peter Planyavsky (Orgel), Michael Lipp (Klavier), Erwin Ortner und Ingrun Fußenegger (Chor- und Ensembleleitung), Johannes Ebenbauer (Improvisation). Weitere musikalische Impulse erhielt sie in Kursen bei Harald Vogel, Michael Radulescu, Jean-Claude Zehnder, Ton Koopman und Harald Ossberger.

Abendstimmung

Abendstimmung

Lassen Sie sich einstimmen auf die goldenen Abendstunden des Wonnemonats Mai! Unter dem Motto „Abendstimmung“ veranstalten der Choeur du Soleil, unter der Leitung von Gerlinde Bachinger, und der Organist Klaus Waltritsch am 15. Mai um 19 Uhr ein Konzert in der Pfarrkirche St. Josef / Margareten.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!